Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Hygiene schützt vor Magen-Darm-Infekt

Person wäscht sich im Waschbecken die Hände

In der kalten Jahreszeit fühlen sich nicht nur Freunde von dicken Strickpullovern, dampfendem Tee und Skiabfahrten wohl. Leider gedeihen zu dieser Zeit auch Noroviren. Sie sind verantwortlich für Magen-Darm-Infekte – und extrem ansteckend.

Die Infektion sorgt für Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen und Übelkeit. Medikamente aus der Apotheke können die Symptome lindern, nicht aber das Virus selbst bekämpfen. Betroffenen bleibt also nur, viel zu trinken, sich zu schonen und die Erkrankung auszusitzen.

Anstecken durch Hygiene vermeiden

Dementsprechend empfehlen Experten während und bis 14 Tage nach der Erkrankung strenge Hygieneregeln für das Badezimmer, wenn ein Familienmitglied sich angesteckt hat. Wer erkrankt ist, scheidet die Viren mit Erbrochenem und Stuhl aus. Von dort aus können sie noch tage- oder wochenlang andere Menschen befallen.

Waschen Sie sich also häufig und sorgfältig die Hände mit Seife. Zum Abtrocknen empfiehlt sich ein eigenes Handtuch für jedes Familienmitglied.

Es ist auch sinnvoll, Türgriffe, Toilette und Waschbecken regelmäßig zu desinfizieren.

In Haushalten mit zwei Badezimmern kann der Erkrankte eines davon vorübergehend alleine nutzen. Handtücher und Kleidung waschen Sie bei mindestens 60 Grad, um die Erreger abzutöten.

Kinder und Ältere sollten sich übrigens von den Erkrankten fernhalten, da sie sich besonders leicht mit den Viren anstecken.

Viren nachgebildet als grüne Bällchen auf unebenem violetten Untergrund

Norovirus

Betroffene: Kinder und Erwachsene

Fakten:Jeder zweite Magen-Darm-Infekt, den ein Erwachsener sich zuzieht, ist einer mit Noroviren. Bei Kindern verursacht dieser Erreger fast jede dritte Durchfallerkrankung.

Impfung: Keine Impfung möglich

Verlauf: Die Viren verursachen heftige Durchfälle, häufiges schwallartiges Erbrechen, Übelkeit sowie Kopf- und Bauchschmerzen. Fieber tritt nur selten auf. Nach zwei Tagen ist der Spuk meist vorbei, wobei die Viren sich noch deutlich länger über Ausscheidungen verbreiten können.

Ansteckung: Das Norovirus ist hochansteckend. Es verbreitet sich sowohl über den Stuhl als auch über Erbrochenes. Indem die Viren sich an Staubteilchen heften, infizieren sie andere Menschen auch per Tröpfcheninfektion über die Luft.

Rotavirus

Betroffene: Säuglinge und Kleinkinder

Fakten: Kein Erreger ist für so viele Magen-Darm-Erkrankungen bei Säuglingen und Kleinkindern verantwortlich wie das Rotavirus. Am häufigsten trifft es Kinder zwischen sechs Monaten und zwei Jahren.

Impfung: Impfung möglich

Verlauf: Die Krankheit äußert sich durch einen wässrigen Durchfall, Erbrechen sowie Fieber, das ganz plötzlich auftritt. Für eine Durchfallerkrankung dauert die Rotaviren-Infektion sehr lange, sie hält in der Regel drei bis acht Tage an.

Ansteckung: Wer infiziert ist, scheidet die Viren in großen Mengen über den Stuhl aus. Von dort verbreiten sie sich zum Beispiel über Hände, Gegenstände und verschmutztes Wasser. Das Anstecken erfolgt, wenn andere Kinder die Erreger auf diesem Wege in den Mund bekommen.

Apotheken mit Botendienst finden
Apotheke finden
Notdienst-Apotheke finden

Immer frisch informiert

Angebote, Neuigkeiten, Coupons und mehr erhalten Sie mit unserem regelmäßigen Newsletter.

Newsletter abonnieren
gesund leben Apotheken
Logo
Über 2.000 mal in Deutschland

Rund 2.100 gesund leben Apotheken haben sich zusammengeschlossen. Exzellente pharmazeutische Beratung und moderne Gesundheits-Services sorgen in jeder gesund leben-Apotheke dafür, dass Sie sich gut aufgehoben fühlen.

Sicher ist sicher
Ihre Daten sind bei uns sicher

Hier bestimmen Sie selbst, wie viele Daten Sie einsetzen möchten.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Verbindlicher Festpreis für die Abrechnung der Apotheke mit der Krankenkasse bei Abgabe des Produkts auf Rezept, wobei der Krankenkasse ein Rabatt von 5 % auf diesen verbindlichen Festpreis zu gewähren ist.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Anmelden
Registrieren

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Warenkorb bearbeiten

Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe

  • Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe
  • Finden Sie heraus, welche Artikel in Ihrer Apotheke vorrätig sind
  • Wählen Sie bequem zwischen Abholung und Botendienst

Unsere Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 13:00
14:30 - 18:30
Dienstag 08:00 - 13:00
14:30 - 18:30
Mittwoch 08:00 - 13:00
14:30 - 18:30
Donnerstag 08:00 - 13:00
14:30 - 18:30
Freitag 08:00 - 13:00
14:30 - 18:30
Samstag 08:00 - 13:00
Sonntag geschlossen

So finden Sie uns

Hier binden wir je Apotheke einen Contentteil ein. Auf dieser Seite, die per Offcanvas ausgegeben wird, können Apotheken ihren individuellen Text eingeben, um den Kunden zu erkläören, wie man sie am besten findet.

Generell können hier auch Bilder platziert werden, um die ein oder andere Visualisierung anzubieten.

Die Regel:
Wenn eine Apotheke einen Text hinterlegt soll der Link dazu ausgegeben werden. Wenn kein Text hinterlegt wurde entsprechend nicht.

Unsere Schwerpunkte

Rund um den Schmerz

Expertenkategorie Schmerz

Ob akut oder chronisch – Schmerzen können die Lebensqualität im Alltag spürbar einschränken. Wir unterstützen Sie dabei, den Beschwerden wirksam entgegenzutreten. In ausgewählten gesund leben-Apotheken finden Sie darüber hinaus speziell geschulte Schmerzexperten, die Sie mit Ihrem Fachwissen persönlich beraten und therapieergänzende Maßnahmen vorschlagen. Zusätzlich können Sie sich vor Ort an speziellen Infoterminals in Sachen Schmerzen und deren Therapie informieren.

Über unsere Apotheke

Unsere Notdienst-Termine

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

Über unsere Apotheke
Notdienst-Apotheke finden